10 Jahre Ballett Nürnberg
- Kat. I


Dekade - Jubiläumsgala

Zehn Jahre Staatstheater Nürnberg Ballett unter der künstlerischen Leitung von Ballettdirektor Goyo Montero – ein gebührender Anlass, um dieses Jubiläum mit einer Gala voller tänzerischer Höhepunkte zu feiern und die vergangenen Jahre künstlerisch Revue passieren zu lassen! Viel ist passiert, seit Goyo Montero mit der Spielzeit 2008/2009 seine Arbeit als Ballettdirektor in Nürnberg begonnen hat: Neunzehn Eigenkreationen, für die er oftmals neue Wege beschritt und ungewöhnliche Konzepte erarbeitete, konnte Goyo Montero inzwischen dem Nürnberger Publikum präsentieren. Sein Ensemble, das anfangs siebzehn Tänzer/-innen zählte und nun auf zweiundzwanzig angewachsen ist und inzwischen durch die Mitglieder der Young Company ergänzt wird, hatte regelmäßig die Möglichkeit, mit Gastchoreographen von Weltrang zusammenzuarbeiten und deren Werke einzustudieren. Fünfmal wurden Tänzer/-innen der Compagnie mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet, zweimal wurden Ensemblemitglieder für ihre Leistungen für den FAUST-Theaterpreis nominiert.
Zum Spielzeitjubiläum präsentieren Goyo Montero und das Staatstheater Nürnberg Ballett nun mit dem Galaprogramm „Dekade: Zehn Jahre Staatstheater Nürnberg Ballett“ eine Werkschau mit tänzerischen und choreographischen Höhepunkten aus den Produktionen der letzten zehn Jahre – vom abstrakten Tanzstück bis hin zum Handlungsballett, von Soli bis hin zu Gruppennummern. Dabei bietet sich nicht nur die Gelegenheit, die aktuelle Compagnie des Staatstheaters auf der Bühne tanzen zu sehen, sondern auch wichtige Weggefährt/-innen Goyo Monteros – darunter Weltstars und international renommierte Künstlerkolleg*innen – in Ausschnitten aus ihren Kreationen zu erleben. Goyo Montero wird dazu ausgewählte Choreographien neu inszenieren und ermöglicht so eine frische Perspektive auf einige seiner populärsten Arbeiten. Die Freund/-innen des Nürnberger Balletts erwartet im Übrigen bei jeder der fünf Vorstellungen eine Überraschung, denn kein Abend gleicht völlig dem anderen.
Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr, das Ende stand bei Drucklegung noch nicht fest. Abfahrt in Gunzenhausen um 17:30 Uhr am Parkplatz an der Altmühlbrücke, Oettinger Straße.
id="LongInfo2">



1 Mittag, 24.06.2018
Sonntag, 17:30 Uhr
1 Termin(e)
Gerhard Postler
R48081
Treffpunkt: Parkplatz an der Altmühlbrücke, Oettinger Str., 91710 Gunzenhausen
Kursgebühr: 78,00 € ; inkl. Busfahrt und Karte der Kategorie I; Für vhs-Mitglieder, ermäßigt 77,00 €
Belegung:

Weitere Veranstaltungen von Gerhard Postler
1. Vorsitzender vhs Gunzenhausen e.V.

Gunzenhausen
F02072 29.07.17
Sa, So
Gunzenhausen
F70072 02.09.17
Sa
Gunzenhausen
R12072 04.10.17
Mi
Gunzenhausen
R44081 03.06.18
So, Mo, Di
Gunzenhausen
R48181 24.06.18
So
 
  1. Programm

  2. Wünsche / Anregungen

    Nichts gefunden?!?
    Sie möchten sich weiterbilden, etwas Neues kennenlernen oder fast Vergessenes wieder auffrischen?
    Sie haben den für Sie passenden Kurs aber nicht entdeckt?
    Schreiben Sie uns!
    Gerne versuchen wir, Ihre Kurswünsche in das Programm der Volkshochschule Gunzenhausen mit aufzunehmen!
    Selbstverständlich können Sie auch andere Anregungen und Kritik an uns senden.

  3. Ansprechpartner/-innen bei der vhs Gunzenhausen

    Hier finden Sie Informationen zu unseren Mitarbeitern/-innen und zu unseren vhs-Vorständen. weiter

     
  1. vhs Gunzenhausen

    Dr.Martin-Luther-Platz 4
    91710 Gunzenhausen

    Tel.: 09831 80666
    Fax: 09831 4912
    info@vhs-gunzenhausen.de
    vhs Gunzenhausen

    Lage & Routenplaner

    Impressum